Drucken

Am 27.11.2019 besuchte die Klasse 2E die Ausstellung “Leonardo 500 - L’innovazione geniale” an der Freien Universität Bozen.

Anlässlich des 500. Todestages von Leonardo da Vinci (1519-2019) beteiligte sich die Abteilung Italienische Kultur der Autonomen Provinz Bozen an dem vom Ministerium für Kulturgüter und kulturelle Aktivitäten und für Tourismus MiBACT auf nationaler Ebene koordinierten Projekt zur Feier des großen Künstlers und Wissenschaftlers. Die Ausstellung umfasst dreißig Tafeln aus dem Codex Atlanticus in der Hoepli-Ausgabe 1894-1904, herausgegeben von der Accademia dei Lincei. Zu sehen sind auch illustrative Tafeln und Holzmodelle nach Leonardos Zeichnungen. Der innovative Aspekt der Leonardo-Projekte spiegelt sich in den ausgestellten Beispielen für moderne Innovationen wider: vom Colnago-Ferrari Fahrrad neben einem auf Leonardos Design basierenden Modell, bis hin zur von MiCROTEC Brixen entwickelten Technologie.

Die Ausstellung ermöglichte auch dank einer lehrreichen Führung in italienischer Sprache den Schülern einen Einblick in Leonardo Da Vinci’s Schaffen. Die Studien und Ansätze der Erfindungen des Universalgenies werden fächerübergreifend im Unterricht aufgenommen und behandelt, so z.B. in Italienisch, Deutsch, Geschichte, Technisch Zeichnen und Physik.

Autorin: Beatrix Rabanser