Drucken

"Nimm DEINE Zukunft in die Hand" - "Conquista il TUO futuro"

Vom 14.-17. März 2019 fanden in Brixen, im Kloster Neustift, zum ersten Mal die Rotary Youth Leadership Awards statt. 29 Schülerinnen und Schüler aus den Triennien verschiedenster Schulen aus ganz Südtirol nahmen daran teil, ungefähr die Hälfte davon waren deutscher Muttersprache, die anderen italienischer Muttersprache. Die drei Rotary Clubs Bozen, Meran und Brixen haben dieses Camp gemeinsam mit Rotaract ins Leben gerufen, um Jugendliche im allgemeinbildenden Bereich weiterzubilden und Führungsqualitäten zu vermitteln.

Von der TFO „Max Valier“ Bozen durften fünf Schüler*innen daran teilnehmen: Johanna Trojer, Alex Werdaner, Felix Alber, Matthias Knoll und Julian Pritzi.

Der Koordinator Dr. Mirko Udovich hat ein dicht gepacktes und abwechslungsreiches Programm erstellt:

Am Donnerstag, 14.03.2019, begann das Bildungsprojekt mit Georg Terleth, der Kommunikation näher erläuterte.

Der Freitagvormittag begeisterte mit einem sehr technischen und hochinteressanten Vortrag von Vinico Biasi, Mitbegründer und CEO der Firma “Microgate” (Herstellung von speziellen Teleskopen, Photonen-Zähler, Chronometer und medizinischen Messinstrumenten für die verschiedensten Sportarten), sowie einem dreisprachigen Referat von Paolo Lugli, Rektor der Freien Universität Bozen, über Industrie 4.0 und den Fortschritt in der Technik.

Der Nachmittag versprach ein Highlight: Auf die Besichtigung der Festung Franzensfeste folgte die Fahrt in den Brennerbasistunnel durch den Eingang in Mauls.

Kurt Matzler, Universitätsprofessor für Strategisches Management in Innsbruck, hat mehrmals am Radrennen RAAM - Race Across America - teilgenommen und im letzten Jahr zusammen mit seinem Team in seiner Kategorie sogar gewonnen. Die dafür gesammelten Spenden beliefen sich auf eine Million Dollar und unterstützen das Projekt EndPolioNow, das sich die Ausrottung der Kinderlähmung zum Ziel gesetzt hat. Über die Lektionen, die man aus diesem Radrennen lernen kann, handelte der Vortrag dazu - einige Stunden an ungebrochener Faszination.

Der Samstagnachmittag sah den Besuch des Brixner Unternehmens Alupress vor, welches Betriebe wie Bosch und einige Automobilhersteller wie Audi beliefert. Abgeschlossen wurden diese vier Tage am Sonntag, 17.03.2019, mit der Diplomvergabe und einer Rede vom Rotary Governator des Distrikts Riccardo de Paola.

Was bleibt sind nicht zuletzt viele neue Bekanntschaften und Freundschaften und vielleicht für den einen oder anderen auch ein klarer Weg in die Zukunft.

Autorin: Johanna Trojer